Extra

Sie müssen nicht alle Grade bei einem Lehrer machen.

 

Die verschiedenen Grade können - wenn es der Schüler wünscht - bei verschiedenen Lehrern absolviert werden.

 

Voraussetzung ist, dass die Lehrer dasselbe Original-Usui-Reiki anbieten.

Original-Usui-Reiki

Reiki - Grundinformationen und -fragen zur Ausbildung

 

Wenn Sie mehr als nur die Informationen unter "Basiswissen - Begriffserklärungen" über Reiki erfahren möchten oder sogar selbst eine Ausbildung machen wollen, dann sind Sie in dieser Rubrik richtig.

 

Denn selbst Reiki praktizieren zu können, hilft nicht nur Ihrem Umfeld, sondern in erster Linie Ihnen; von der Technik bis hin zu spirituellem Wachstum. Denn durch die Einweihung in Reiki erhöht sich Ihre Schwingung, verändert Ihr Energiefeld, löst eigene Themen und hilft klarer zu werden.

 

Reiki (universelle Lebensenergie) fließt durch jedes lebende Wesen. In der Ausbildung lernen Sie diese Energie bewusst zu kanalisieren ohne dabei Ihre eigene Energie zu verwenden und sogar selbst davon zu profitieren, wenn Sie jemandem Reiki geben. Denn Reiki ist nicht nur die Bezeichnung für die Behandlungsform, sondern gleichzeitig die universelle Lebensenergie, mit der Sie nach den Einweihungen dauerhaft verbunden sind und damit arbeiten können.

 

Die Fähigkeit Reiki zu geben, kommt aus einer Einweihung und nicht daher, dass man im Laufe der Zeit mit Hilfe von Meditationen oder anderen Übungen diese Fähigkeit erworben hat.

 

Reiki ist weder Religion, noch Kult - sondern reine Energiearbeit. Dabei ist es nicht nötig daran zu "glauben" - Sie müssen einfach nur "offen" sein für Neues.

 

Ich war selbst sehr lange skeptisch und dachte eher an einen Placeboeffekt. Bei Menschen mag dies vielleicht möglich sein. Obwohl mir die Kunden am liebsten sind, die nicht dran glauben - bei ihnen kann die größte Veränderung geschehen, weil sie nichts erwarten. Bei Tieren funktioniert Energiearbeit noch effektiver, weil sie einfach nur im "spüren" sind. Sie wissen nicht, was geschieht. Sie merken nur, dass es ihnen gut tut und genießen.

 

Alles ist Energie; alles kann aus dem Gleichgewicht geraten - mit Reiki können Sie Ihre Energien wieder in Einklang bringen. Bei Akupunktur, Akupressur, Reflexzonen-Massagen, Strömen etc. werden die Energiebahnen über den körperlichen Kontakt zum fließen gebracht. Mit Reiki werden Ihre Energiebahnen energetisch harmonisiert und die Selbstheilungskräfte des Empfangenden aktiviert. Aus diesem Grund ist diese Methode auch mit anderen Therapien oder Behandlungsweisen kombinierbar. Sie können aber auch einfach nur Ihre Energie-Depots aufladen für Ihren Alltag. Alles ist möglich.

 

"Jeder hat seinen eigenen Heiler in sich - ohne es zu wissen. Geben Sie Ihrem Heiler nur die Chance in Funktion zu treten." (Hippokrates)

 

 

Hier ein paar hilfreiche Tipps, wie Sie generell den für Sie richtigen Reiki-Lehrer finden:

 

(Mein) Reiki-Lehrer ist nicht gleich (dein) Reiki-Lehrer

Das heißt was für mich gut ist, muss nicht gleichzeitig für andere gleich gut sein. Hören Sie sich um, erkundigen Sie sich, vertrauen Sie aber letztendlich immer Ihrem eigenen Gefühl! Eine Reiki-Einweihung ist immer etwas sehr persönliches! Deshalb ist es absolut notwendig sich beim entsprechenden Lehrer wohl und aufgehoben zu fühlen.

 

Jeder Reiki-Lehrer sollte seine "Linie" kennen, d.h. über eine Art "Stammbaum" verfügen, der sich bis Mikao Usui zurückverfolgen lässt. Ggf. fragen Sie danach.

 

Meine Reiki-Meister-Linie ist:

 

  1. Mikao Usui
  2. Chujiro Hayashi
  3. Hawayo Takata
  4. Phyllis Lei Furumoto
  5. Doris Sommer
  6. Inge Pippir
  7. Sabine Oppenrieder

 

Es ist ratsam ein Vorab-Gespräch zu vereinbaren und sich einen ersten Eindruck des Lehrers und des Umfelds zu machen. Stellen Sie Fragen! Wer Interesse hat, darf auch "unwissend" sein. Gestehen Sie aber auch dem Lehrer zu nicht alles zu wissen - denn das Lernen hört nie auf!

 

Nutzen Sie die Möglichkeit und vereinbaren einen persönlichen Termin mit mir - auch Einzeltermin möglich. Der Info-Nachmittag oder -Abend kostet pauschal 30€, die Sie bei verbindlicher Anmeldung zur Einweihung verrechnet bekommen.

 

Für die Beantwortung von Fragen während oder nach einem Seminar ist generell der Lehrer zuständig. Es macht ein Seminar "lebendig", wenn die Teilnehmer viele Fragen stellen und sich mit der Thematik auseinandersetzen. Haben Sie also keine Hemmungen zu fragen.

 

Die beiden ersten Reiki-Seminare sollten mindestens zwei aufeinanderfolgende Tage dauern. Das hat u.a. auch energetische Gründe.

 

Seminar-Inhalt sollte Reiki sein; Inhalte zu "vermischen" macht keinen Sinn, da das Reiki-Wissen schon umfangreich genug ist.

 

Seminare finden persönlich statt! - auf keinen Fall übers Internet.

 

Seminar-Unterlagen werden während oder nach dem Seminar ausgehändigt, ebenfalls eine Urkunde oder Seminarbestätigung.

 

Die Zahl der Teilnehmer ist beliebig, sollte aber nicht zu hoch sein. Der Lehrer sollte allen gerecht werden können. Voraussetzung: der Teilnehmer soll sich wohl fühlen!

 

Viele Fragen ergeben sich erst nach einem Seminar. Gibt es danach Kontakt zum Lehrer? Werden Reiki-Treffen angeboten? Hier kann man wunderbar seine Praxis vertiefen und sich austauschen.

 

 

Reiki und Preise - auch hier den richtigen Lehrer finden

 

Diese Frage ist wichtig! - Generell ist Reiki ein Geschenk; universelle Lebensenergie. Dennoch muss diesem Geschenk eine gewisse Wertigkeit entgegen gesetzt werden; der Energie als solches und natürlich dem Lehrer, der die Zeit aufwendet das Wissen verantwortungsvoll weiterzugeben.

 

Seit Phyllis Lei Furomato Reiki "freigegeben" hat, gibt es viele unterschiedliche Preise pro Einweihung. Bis dahin galt folgende Leitlinie, die Frau Takata etabliert hatte:

 

für 1 Behandlung

einen Tageslohn

für den 1. Grad

einen Wochenlohn

für den 2. Grad

einen Monatslohn

für Meisterausbildung

einen Jahreslohn

 

 

 

 

 

 

 

 

Umgerechnet würde das für heutige Verhältnisse bedeuten:

 

für 1 Behandlung

90€

für den 1. Grad

200-400€

für den 2. Grad

400-700€

für Meisterausbildung

20.000€

 

 

 

 

 

 

 

 

Generell darf man die Preise nicht mit der Qualität gleichsetzen. Teurer bedeutet nicht unweigerlich besser. (Zu den Meisterpreisen muss man erklären, dass früher eine Ausbildung über Jahre - teilweise ein Leben lang ging)

 

Wichtig ist, den für sich richtigen Lehrer zu finden und mit einem guten Gefühl JA zu sagen. Achten Sie also primär auf Ihr Gefühl und dann erst auf den Preis.

 

 

Meine Preise finden Sie beim jeweiligen Ausbildungsgrad